Dienstag, 20. November 2018 - 01:09 Uhr
Home
< Bericht - Abenteuer-Lesenacht 2015
18.08.2015 - 17:26

Bericht - Zeltlager 2015


Volles Programm? Was steckt denn hinter diesem Thema, wird sich der ein oder andere Teilnehmer zu Beginn gefragt haben. Schnell durfte festgestellt werden, dass auf dem Zeltplatz in Burggrafenhof kein Storm vorhanden ist. Das alltägliche mediale Programm, konnte also nicht stattfinden. 

Halb so schlimm, denn das Zeltlagerteam hatte sich wieder größte Mühe gegeben ein volles Programm auf die Beine zu stellen. Vom 03.08. – 09.08.2015 wurde die digitale Welt durch ein analoges Programm ersetzt. Das Fernsehprogramm war mit vielen Highlights, Sportveranstaltungen, andächtigen Einheiten, Diskussionsrunden, Basteleinheiten und Großgruppenspielen gut gefüllt. Auffallend war in diesem Jahr die grandiose Stimmung der 42 Teilnehmer. Bereits nach dem ersten Tag mischten sich die Grüppchen fleißig durcheinander. Wer Lust auf Diabolo, Fußball, Karten oder Werwolf spielen hatte, fand schnell willige Mitspieler. Hier ging wirklich jeder für jeden durchs Feuer. 

Die Stimmung ließ sich nicht einmal durch die fast unerträgliche Hitze und eine ausgebrochene Mücken-/Wespenplage abkühlen. Abkühlung gab es nur bei den täglich notwendigen Wasserschlachten und im Schwimmbad in Neuendettelsau. 

Unvergessen bleiben die lauen Nächte am Lagerfeuer mit dem schönsten Sternenhimmel und unzähligen Sternschnuppen, die vielen helfenden Hände die dazu beigetragen haben, dass niemals Chaos auf dem Platz ausgebrochen ist, die begeisterten Jugendlichen, die auch in Burggrafenhof akustisch deutlich gemacht haben, dass hier „Peter und Paul“ regiert und niemand unser Banner bekommen wird – und das obwohl sich über Sack, St. Christophorus, Langenzenn, EJ Fürth, St. Heinrich usw. wirklich viele daran versucht haben. 

Auch im sechsten Jahr bekommt man immer noch Gänsehaut, wenn man merkt wie innerhalb nur einer Woche ein so unglaubliches Gemeinschaftsgefühl entstehen kann. Es ist uninteressant wie alt der andere ist, woher er kommt, welche Sprachen er spricht und auf welche Schule er geht. Während des Zeltlagers zählt der Augenblick. Vielen lieben Dank an das beste Team, die unvergesslich tollen Teilnehmer und all die Menschen im Hintergrund, die uns durch Sach- und Geldspenden eine solch unbeschreibliche Woche ermöglichen.

Impressionen vom Zeltlager 2015 können auf unserer Homepage www.jugend-ppp.de angesehen werden.  Bis zum nächsten Jahr!
SK