Freitag, 22. März 2019 - 07:34 Uhr
Home
< Poppenreuther Jugend unterstützt
07.09.2014 - 20:36

Bericht - Zeltlager 2014


Bereits zum fünften Mal fand im August das Poppenreuther Zeltlager für Jugendliche im Alter von 12-17 Jahren in Baunach bei Bamberg statt. Klar, dass dabei das Thema „Fünf“ naheliegend war. Während am ersten Tag im Zeichen der fünf olympischen Ringe der Teamgeist beschworen wurde – Sally durfte dabei natürlich nicht fehlen -, beschäftigten uns am zweiten Tag die 5 Freunde. Am dritten Tag wurde das Zeltlager, als fünfte Jahreszeit, gebührend mit einem Galaabend gefeiert. Dabei durfte ein 5-Gang-Menü natürlich nicht fehlen. Die Feierlichkeiten zogen sich auch über den nächsten Tag hin, als ein Blick in die Vergangenheit geworfen wurde und ganztags ein Kindergeburtstag gefeiert wurde. Dank der glitzernden Partyhütchen ist auf dem Weg zum Schwimmbad auch keiner unserer „Fünfjährigen“ verloren gegangen. Daher konnten an den Folgetagen alle ihr fünftes Element herausfinden, Zukunftspläne für die nächsten fünf Jahre spinnen und ihren 5 Sinne in einem Abschlussgottesdienst leibhaftig erleben. An allen Tagen waren Sportaktivitäten, Andachten, Lagerfeuer, Nachdenkliches und Kreatives angeboten, so dass jeder entsprechend seiner Interessen wählen konnte. 

Und so stehen wir nun nach 5+2 Tagen genauso da, wie auch in den letzten 4 Jahren: Es war wieder ein grandioses Lager mit motivierten, spaßigen und absolut liebenswerten Teilnehmern die sich auf alle Programmpunkte eingelassen haben und mit größter Hingabe den Cowboytanz tanzten. Kein Wunder, dass wir neben dem Ohrwurm auch das Banner behalten durften, da gegen diese eingeschworene Gemeinschaft keiner der Überfaller eine Chance hatte – obwohl wir in diesem Jahr, wegen der kurzen Distanz zu Poppenreuth, wirklich häufig überfallen wurden. Aber weder die Evangelische Jugend Fürth, noch St. Christopherus, die mutigen Sacker, der sportliche Jonas, die erprobten Bamberger, die trickreichen Schulfreunde eines Teilnehmers oder sogar ehemalige Zeltlagerteilnehmer, konnten das Banner ergattern. 

Vielen Dank an alle Teilnehmer, an das Betreuerteam und all diejenigen, die dieses Lager Jahr für Jahr durch materielle Spenden oder ehrenamtliches Engagement möglich machen. Dank euch können wir jedes Jahr unsere fünfte Jahreszeit erleben! Danke!

SK